• News

Thomas Prenneis, General Manager des Nationalteam-Hotels in Bad Waltersdorf, im Interview

Nach September ist das ÖFB-Nationalteam auch im Oktober wieder im Falkensteiner Bad Waltersdorf zu Gast.

Zum zweiten Mal in Folge bereitet sich das ÖFB-Nationalteam in Bad Waltersdorf auf seine Länderspiele vor. Untergebracht sind Franco Foda und Co. dabei erneut im Thomas Prenneis‘ Falkensteiner Therme und Golf Hotel Bad Waltersdorf. Der General Manager des Hotels gibt Einblicke in die Vorbereitungen und die Arbeit für Fußballmannschaften.

Ab Montag ist wieder das österreichische Nationalteam bei Ihnen zu Gast. Wie laufen die Vorbereitungen dafür ab?
Aufgrund des zweiten Aufenthaltes bei uns im Haus wissen wir bereits wie die Anforderungen aussehen, die Arbeiten für die Ankunft der Mannschaft sind bereits im Gange, wir freuen uns bereits das A-Team wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

Und wie sieht der „Alltag“ während des laufenden Trainingslagers aus?
An den meisten Tagen gibt es ein straffes Programm für das Team sowie genaue Zeiten für die Trainings und die Essenszeiten. Da kann es schon mal passieren das man im Laufe des Tages gar nicht denken würde die Mannschaft ist bei uns zu Gast! 😉

Sie haben immer wieder Nationalmannschaften und europäische Topklubs im Hotel zu Gast. Gibt es dabei Sonderwünsche? Welche Vorkehrungen müssen getroffen werden? Und was war der bislang außergewöhnlichste Wunsch?
Es waren bereits einige Nationalteams und Top-Mannschaften bei uns zu Gast. Im Vordergrund steht hier natürlich immer das Training und die Entwicklung der Spieler. Natürlich gibt es dabei Wünsche, die nicht alltäglich sind – etwa Mannschafts-Köche welche gemeinsam mit unserem Küchenteam die gewünschten Speisen vorbereiten -, benötigt werden auch immer Räder für die ganze Crew, der Sport steht eben im Vordergrund.

Ihr Hotel scheint im Fußball sehr beliebt zu sein. Woran liegt das?
Im Laufe der Jahre sind wir zu wahren Fußballprofis geworden, ich denke so etwas spricht sich in der „Branche“ schon herum – natürlich aber auch durch die Zusammenarbeit mit Herrn Walizadeh und dem Team von IFCS. Wir freuen uns bereits viele weitere Trainingslager zusammen mit euch planen zu dürfen!

Wie groß sind die Delegationen der Klubs?
Dies ist sehr unterschiedlich, manchmal sind es kleinere „Teams“ und manchmal eben größere, ich würde aber sagen zwischen 35 und 60 Personen.

Welche Rolle spielen die Fußballmannschaften im Marketing und der Kommunikation für das Hotel?
Wir versuchen die Privatsphäre der Mannschaften so gut wie möglich zu schützen, daher wird von unserer Seite versucht so wenig wie möglich nach Außen zu tragen.

Welche herausragenden Persönlichkeiten sind Ihnen denn im Gedächtnis geblieben – und warum?
Durch die vielen Mannschaften kann man sich hier schon lange nicht mehr festlegen! 😉 Aber Top-Spieler wie Alaba oder Arnautovic live zu sehen, bleibt einem natürlich im Gedächtnis.

Welche Mannschaft und welchen Spieler würden Sie sich als Gast wünschen?
Eine Österreichische Nationalmannschaft bei uns begrüßen zu dürfen, war für mich und für das gesamte Hotel natürlich ein Highlight. Wir freuen uns auf alle Mannschaften die ein Trainingslager bei uns im Haus abhalten möchten und sind hier nicht wählerisch. 😉
Ob Nationalteams aus Serbien oder Chile, Krasnodar, Rubin Kasan, West Ham United, SK Sturm Graz und wie sie heißen – alle sind bei uns herzlich Willkommen! Unser Motto lautet ja „Welcome Home“ und das möchten wir auch nach Außen tragen!