• News

Marseille im Cupfinale

Neben PSG hat sich am Mittwoch auch Olympique Marseille für das französische Cupfinale qualifiziert.

Olympique Marseille hat sich im Cup-Halbfinale gegen den Zweitligisten Sochaux knapp mit 1:0 durchgesetzt, es war das erste Spiel nach der Trennung von Trainer Michel Gonzalez. Die Südfranzosen könnten mit einem Cupsieg eine ansonsten eher enttäuschende Saison noch retten, immerhin liegt Marseille in der Tabelle nur auf dem 15. Platz.

Sollte Marseille das Finale gegen PSG gewinnen, würden die Himmelblauen am 6. August bei der Trophee des Champions in Klagenfurt auf Paris treffen. Mit einem kolportierten Marktwert von über 120 Millionen verfügt Marseille über den viertteuersten Kader der Ligue 1, konnte in der heurigen Meisterschaft das Potenzial aber nicht ausschöpfen. Im Coupe de France ist Marseille mit zehn Titeln Rekordsieger, PSG hat sich bisher neunmal die Trophäe gesichert. Das Finale findet am 21. Mai statt.

Sollte PSG auch das Cupfinale gewinnen, treffen die Hauptstädter in Klagenfurt auf den Zweitplatzierten der Liga. Hier gibt es vier Runden vor Ende der Meisterschaft noch einen Vierkampf. Nur vier Punkte trennen derzeit den Zweitplatzierten Monaco vom Fünftplatzierten AS St. Etienne. Dazwischen dürfen sich auch noch Olympique Lyon und OGC Nizza berechtigte Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft machen.

Jetzt Tickets für den französischen Supercup in Klagenfurt sichern!

Die aktuelle Tabelle der Ligue 1 sehen Sie im unten angehängten Bild.